Potenzmittel: die ehrlichste Liste im Internet

Die Ursachen für Potenzprobleme können vielfältig sein, doch darum geht es jetzt nicht. In diesem Artikel möchte ich Dir alle wirksamen (und am Ende des Artikels auch die unwirksamen) Potenzmittel vorstellen, die es auf dem Markt gibt. Denn eine Potenzschwäche kann die Lebensqualität nachhaltig beeinträchtigen.

Doch vorweg ein wichtiger Hinweis: Potenzschwäche ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Womöglich ist eine ernsthafte Erkrankung wie Diabetes, Arteriosklerose, Bluthochdruck oder ein psychisches Problem Grund hier für. Bevor Du also zu potenzsteigernden Mitteln greifst lasse dich bitte von einem (Fach-)Arzt ausführlich untersuchen.

Vorwort zur Liste über Potenzmittel

Das Internet ist mit die tollste Erfindung der Menschheit. Aber es hat auch einen gravierenden Nachteil: es findet sich hier unglaublich viel Halbwissen & Unwissen wieder. Ein Wirkstoff, dessen angebliche Wirkung medizinisch widerlegt worden ist, wird auf anderen Seiten in höchsten Tönen gelobt. Ich möchte mit dieser Liste eine ehrliche Auflistung schaffen. Es werden nur Produkte und Wirkstoffe gelistet, dessen Wirkung in irgendeiner Art & Weise medizinisch belegt worden ist.

Natürlich kann es sein, dass das ein als wirksam gelistetes Produkt bei Person A wunderbar hilft und bei Person B gar nicht anschlägt. Diesen Effekt hat man auch bei anderweitigen Medikamenten. Aber ich möchte auf keinen Fall Produkte empfehlen, dessen Wirkung durch Tests widerlegt worden ist. Wenn ich ein Produkt vergessen habe, kannst Du mir sehr gerne eine E-Mail schreiben.

Verschreibungspflichtige Potenzmittel

Caverject Impuls

Caverject Impuls ist vom Viagra-Hersteller Pfizer. Es basiert auf dem Wirkstoff Alprostadil. Dieses Potenzmittel wird in der Regel verabreicht, wenn anderweitige Medikamente in Tablettenform keine Wirkung zeigen. Es wird per Spritze direkt in den Schwellkörper gespritzt.


Cialis ©

Cialis © wirkt bereits nach einer Viertelstunde und hält bis zu 24 Stunden an. Der dahinterstehende Wirkstoff heißt Tadalafil. Es ist ebenfalls wie Viagra ein PDE-5-Hemmer und fördert somit die Durchblutung im Penis. Neben Kopfschmerzen klagten Testpersonen über Sodbrennen und Schwindel als Nebenwirkung. Neben dem regulären Produkt zur unregelmäßigen Einnahme gibt es noch "Cialis © Once a Day", dass derzeit einzige Potenzmittel am Markt zur täglichen Einnahme.


Levitra

Levitra ist ein deutsches Produkt vom Hersteller Bayer HealthCare, welches wie Cialis © und Viagra © ein PDE-5-Hemmer ist. Allerdings wird hier mit dem Arzneistoff Vardenafil gearbeitet. Dieser fördert die Durchblutung im Penis. Nebenwirkungen traten wenn nur kurzzeitig auf und waren ähnlich wie bei Konkurrenzprodukten (sprich Kopfschmerzen, Gesichtsrötung oder Schwindel). Die Wirkung hält bis zu 12 Stunden an und wird durch den Genuss von Alkohol nicht beeinträchtigt. Damit eine Erektion erfolgt muss eine sexuelle Erregung vorliegen. Levitra gibt es als normale Tabletten und als Schmelztabletten. Schmelztabletten sind speziell für Menschen die Probleme mit dem Schlucken von Tabletten haben.


MUSE 250 mikrogramm

Genau wie Caverject Impuls basiert MUSE 250 mikrogramm auf dem Wirkstoff Alprostadil und wird ebenfalls direkt in den Schwellkörper gespritzt. Leider sind Verhärtungen und Knotenbildung im Schwellkörpergewebe sowie allgemeine Schmerzen im Penis derzeit bekannte Nebenwirkungen.


Spedra

Spedra ist ein Produkt vom Berliner Pharmaunternehmen Berlin-Chemie AG. Es ist ein noch sehr junges Produkt und erst seit 2014 im Handel erhältlich. Es basiert auf dem Wirkstoff Avanafil, einem PDE-5-Hemmer. Kopfschmerzen, Errötung der Haut und Nasenverstopfung sind die häufigsten Nebenwirkungen. Die Wirkung setzt nach ca. 30 Minuten ein und hält bis zu 6 Stunden an.


Viagra ©

Das wohl bekannteste und älteste Potenzmittel der Welt arbeitet mit dem Arzneistoff Sildenafil. Viagra © ist vom Arzt verschreibungspflichtig und sollte aufgrund der Vielzahl an Fälschungen (immerhin Platz 1 auf der weltweiten Liste der Arzneimittelfälschungen) ausschließlich in der (stationären) Apotheke gekauft werden. Die Erfolgsquote liegt bei ca. 82 %, die Wirkung beginnt innerhalb 30 Minuten und hält bis zu 4 Stunden an. Viagra ist ein PDE-5-Hemmer, wirkt gefäßerweiternd und hat keinerlei Auswirkung auf das Lustempfinden. Die häufigste Nebenwirkung sind Kopfschmerzen.


Frei erhältliche Potenztmittel / Wirkstoffe

L-Arginin

L-Arginin ist eine Aminosäure die dafür verantwortlich ist, dass in den Blutgefäßen Stickoxid (NO) gebildet wird. Stickoxid ist ein wichtiger Schutzfaktor für unsere Blutgefäße und das nicht nur im Penis sondern im ganzen Körper. L-Arginin soll dazu beitragen, dass sich die Blutgefäße weiten und somit insgesamt eine bessere Durchblutung stattfindet.

Dieser Effekt ist nicht nur bei durchblutungsbedingten Erektionsbeschwerden ziemlich praktisch, sondern auch bei Bluthochdruck. L-Arginin ist vor allem in Fisch und Nüssen enthalten, gibt es aber auch als spezielle Präparate in vielen Online-Shops für Nahrungsergänzungsmittel günstig zu kaufen.


Ginseng

Die Ginseng-Wurzel ist ein altes, asiatisches Heilmittel welches seit über 1.000 Jahren angewandt wird. Ich habe lange überlegt in welche Kategorie ich diesen Wirkstoff lege. Viele renommierte Zeitschriften wie "Die Welt", "Focus" und auch "Wikipedia" schreiben über die potenzfördernde Wirkung der Wurzel. Gleichzeitig wird aber auch gesagt, dass die Wirkung nicht 100 % belegt ist und es sich daher vielleicht um einen "Placebo-Effekt" handeln könnte. In einem Test mit 60 an Impotenz leidenden Männern stellte sich heraus, dass 60 % der Ginseng-Probanden höchst zufrieden mit der Wirkung waren.

Meiner Meinung nach ist es daher einen Versuch wert, aber eine 100 %ige Wirksamkeit sollte nicht erwartet werden

Quelle: Welt.de


Nicht wirksame Potenzmittel / Wirkstoffe

Leider gibt es auch eine Vielzahl von Produkten und Wirkstoffen, dessen Wirksamkeit in Tests und Studien leider nicht nachgewiesen werden konnte. Auch darüber möchte ich informieren, um evt. Fehlkäufe deinerseits zu vermeiden.

Quelle: Oekotest.de


Maca / Maca Pulver / Maca Kapseln

Maca wird in vielen Artikeln im Web als Wundermittel für vielerlei Dinge angepriesen. Das "Das Bundesinstitut für Risikobewertung" kurz BfR hat daher Maca 2007 genauer unter die Lupe genommen und kam zum Entschluss: die Wirksamkeit von Maca u.a. zur Potenzsteigerung konnte nicht nachgewiesen werden.

Quelle: BfR-Studie (8-Seiten / PDF-Format)


Bockshornkleesamen

Bockshornkleesamen werden für mehrere Symptome erfolgreich eingesetzt. Allerdings liest man im Internet auch häufig über die potenzsteigernde Wirkung dieser Samen. Diese Aussage kommt allem Anscheinend nach ausschließlich aus einer, nicht wissenschaftlich fundierten Einzelstudie. Daher ist eine positive Wirkung auf die Potenz durch Bockshornkleesamen eher auszuschließen.

Quelle: Heilpflanzen-Welt.de


Safran

Safran, das teuerste Gewürz der Welt, zur Potenzsteigerung? Dieser Gedanke würde viele Gewürzverkäufer zwar sicherlich freuen, dem ist aber nicht so. Die "Stanford University" hat hier zu eine Studie mit 346 Männern die an Potenzstörung leiden durchgeführt. Das Ergebnis: eine Wirksamkeit von Safran konnte nicht nachgewiesen werden.

"These findings do not support a beneficial effect of saffron administration in men with ED."

Quelle: Stanford University


In Deutschland verbotene Potenzmittel & Wirkstoffe

Viele Potenzmittel sind in Deutschland aus guten Grunde nicht zugelassen und daher verboten. Der Erwerb sowie Handel steht unter Strafe. Im schlimmsten Falle kann der Konsum bis zum eigenen Tod führen, setze also bitte nicht deine Gesundheit aufs Spiel und erwerbe und konsumiere diese Produkte.

Potenzmittel über dessen Wirksamkeit ich nichts finden konnte

Neben den nachweislich nicht wirksamen Potenzmitteln gibt es auch noch Produkte, über dessen Wirksamkeit ich nichts handfestes finden konnte. Damit meine ich Produkte die eine Potenzsteigerung versprechen, ich aber keine Nachweise in Form von Studien oder Tests bekannter Anbieter wie Oeko-Test oder Stiftung Warentest oder ähnliches finden konnte. (Was nicht heißt, dass die Produkte nicht funktionieren...ich konnte nur halt nichts handfestes darüber finden) Solltest Du über eins der nachfolgenden Produkte eine Studie o.ä. kennen würde ich mich sehr freuen wenn Du mir bescheid sagst!

Diese Produkte setzen vor allem auf den Wirkstoff L-Arginin. Bevor Du viel Geld für Produkte ausgibst die nur anteilig L-Arginin enthalten empfehle ich, auf reines L-Arginin aus Fitness-Shops zurück zu greifen. Hier ist der Preis nämlich oftmals um ein vielfaches günstiger.


Vimax

Vimax setzt auf eine Reihe gesunder Rohstoffe wie Ginko Biloba Blattpuder, Panax ginseng, Cayenne Pfeffer, Weißdornextrakt, Tribulus terrestris und Sägepalme. Ob damit eine potenzsteigernde Wirkung erreicht werden kann, ist meines Erachtens nach eher zweifelhaft.


Cefagil®

Cefagil ist in erster Linie ein homöopathisches Potenzmittel zur Steigerung der sexuellen Lust. Der Wirkstoff Turnera diffusa soll in erster Linie die Durchblutung fördern und somit das Lustempfinden von Mann (aber auch Frau) steigern. Einer Studie zufolge mit 684 Teilnehmern besagt, dass bereits nach vierwöchiger Einnahme die Symptome sexueller Störungen deutlich abnahmen. Leider konnte ich diese besagte Studie nirgendwo finden, daher steht dieses Produkt derzeit noch in der Kategorie "Potenzmittel über dessen Wirksamkeit ich nichts finden konnte"

Potenzsteigernde Lebensmittel

Immer wieder liest man auf einschlägigen Blogs & Foren auch über angeblich potenzsteigernde Lebensmittel. Doch was steckt eigentlich dahinter? Da dieses Thema doch ein wenig umfangreicher ist habe ich dazu einen eigenen Artikel verfasst: potenzsteigernde Lebensmittel

Ein Fazit zu frei erwerblichen Potenzmitteln

OEKO-Test unterzog mehrere rezeptpflichtige und frei erwerbliche Produkte dem Test und kam zum niederschmetterndem Ergebis:

"Hilfe gibt es nur auf Rezept: Während die Wirksamkeit der meisten rezeptpflichtigen Arzneimittel belegt ist, taugen die Präparate aus dem Sexshop bestenfalls als Gag, da es an Nutzenbelegen mangelt."

Quelle: Oeko-Test

Fazit

Ernüchternd, welche Potenzmittel nur wirken und wie viele nicht, oder? Aber eigentlich auch fast schon logisch: ein rezeptfreies, wirksames Produkt gegen Erektile Dysfunktion wäre ein weltweiter Verkaufsschlager. Es wäre eine medizinische Sensation was leider bis heute (noch) nicht möglich ist. Wenn Du unter Potenzstörung leidest solltest Du dich bei einem Facharzt beraten lassen und mit ihm das für dich richtige Medikament (auf Rezept) finden.