Der Penisring

Ob Dildo, Vibrator, Kostüme oder Peitschen - es gibt zahlreiche Sex-Utensilien, die im Rahmen des Intimverkehrs genutzt und benutzt werden können. Die Vielzahl des Sexspielzeugs ist zwar vorwiegend der Frau vorenthalten, jedoch gibt es auch diverse Utensilien für den Mann. Unter anderem den Penisring, der mehrere Aufgabenbereiche innehat.

Was ist ein Penisring?

Der Penisring ist, wie der Name schon verrät, ein Sexspielzeug, welches über den Penis (bzw. über die Hoden) des Mannes gestülpt wird. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Eichelring. Bestehend aus Silikon oder Latex, mitunter auch aus Stahl, sorgt der Penisring für Abwechslung und mehr Spaß, wenn es "zur Sache" geht. Die Größe und Form sind unterschiedlich; je nach Geschmack und Penisgröße gibt es verschiedene Modelle, die verwendet werden können. Ratsam ist es jedoch, dass Ungeübte ihre ersten Versuche mit dehnbaren Modellen starten; vor allem Stahl-Penisringe können, vor allem zu Beginn, als unangenehm empfunden werden. Die Aufgaben des Sexspielzeugs sind vielfältig; ob Verzögerung der Ejakulation, dem "Weitermachen" nach dem Samenerguss oder auch dem Gefühl, einen "dickeren" Penis zu haben - der Penisring sorgt für Abwechslung.

So wirkt der Penisring

Nachdem der Mann ejakuliert hat, nimmt die Größe des Glieds ab; der Penis wird wieder schlaff. Wird jedoch nach der Ejakulation der Penisring über das Glied gezogen, kann - da der Blutrückfluss gehindert wird - das Blut nicht zurückfließen, sodass das Glied steif bleibt. Auf Grund jener Methode kann der Geschlechtsverkehr daher verlängert werden. Eine weitere Möglichkeit, die im Rahmen der Verwendung gerne genutzt wird, ist jene, dass der Penisring während des Geschlechtsverkehrs über den Penis gezogen wird. Sitzt der Penisring fest, wird das Glied automatisch dicker und sorgt so für ein besonderes Erlebnis beim Sex. Durch den Penisring kann auch die Ejakulation erschwert werden. Aus diesem Grund wird der Penisring auch häufig von Männern verwendet, die mitunter Probleme mit der Ejakulation haben bzw. zu schnell kommen.

Den Penisring richtig anwenden

Wird der Penisring nach der Ejakulation über das Glied gezogen, bleibt dieses hart, sodass der Mann weiterhin die Möglichkeit hat, den Geschlechtsverkehr zu praktizieren, obwohl er bereits einen Samenerguss hatte. Der Penisring kann aber auch vor der Ejakulation über den Penis gezogen werden. Wichtig ist, dass der Penisring nicht dauerhaft verwendet wird; durch die Verhinderung des Blutrückflusses können Gefäße platzen, sodass mitunter das Verletzungsrisiko deutlich erhöht wird. Vor allem dann, wenn die Ejakulation hinausgezögert werden soll, steigt das Risiko etwaiger Verletzungen, da viele Männer bereits zu Beginn den Penisring verwenden und erst dann abstreifen, wenn sie bereit für den Orgasmus sind bzw. den Geschlechtsverkehr beenden möchten.