Die Penispumpe: Funktionweise, Anwendung & Angebote

Unzufriedenheit in der Sexualität kann sich auf das ganze Lebensgefühl negativ auswirken. Egal ob bei Potenzstörungen, Problemen mit vorzeitigem Samenerguss oder einem krummen oder gar zu kleinem Penis, das Ego eines Mannes kann sehr darunter leiden.

Doch für die meisten Probleme dieser Welt gibt es Lösungen. Wichtig ist, nicht die Augen zu verschließen, aufzugeben und sein Schicksal zu akzeptieren. Nimm Dir Zeit, hole Dir am Besten einen Kaffee und lese Dir meine Artikel in aller Ruhe durch. Ich erkläre Dir die unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten, gehe auf die Vor- aber auch Nachteile ein und berichte von meinen Erfahrungen. Bereit? Dann lass uns loslegen.

Mein umfassender Ratgeber

Mit diesem Ratgeber möchte ich Interessierte und Neugierige umfassend über das Thema Penispumpen aufklären. Angefangen über die möglichen Verwendungszwecke und Einsatzmöglichkeiten, bis hin zu den verschiedenen Modellen und deren Vor- und Nachteile. Zu guter Letzt informiere ich über viele weitere Themen rund um die männliche Sexualität.

Wer kennt sie nicht...

...die Gespräche mit Freunden über geilen Sex mit einer Frau, die Größe des besten Stücks oder wie oft und lange Mann kann ohne Pause machen zu müssen. Nicht selten sind diese Gespräche für Betroffene mit den oben genannten Problemen unangenehm. Wer gibt denn schon gerne zu, dass "er" nicht so funktioniert, wie eigentlich soll?

Um Dir mal die Angst zu nehmen: viel mehr Menschen haben sexuelle Schwierigkeiten als Du vielleicht denkst – es sprechen nur eben wenige bis gar keine darüber, schon gar nicht öffentlich! Oftmals findet der Austausch zum Beispiel anonym in Internetforen statt.

Um diese Probleme wie ein vorzeitiger Samenerguss oder ein krummer bzw. zu kleiner Penis anzugehen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Je nach Ursache kann man es operieren, zum Psychiater gehen oder Medikamente schlucken. Klingt alles nicht so prima, oder?


Banner

Die medizinische Penispumpe: PHALLOSAN® forte

Die medizinische Penispumpe: PHALLOSAN® forte

Die medizinische Penispumpe: PHALLOSAN® forte


Eine Lösung: die medizinische Penispumpe

Beim Begriff Penispumpe fällt oft der Gedanke nach billigem Sexspielzeug. Dabei werden heutzutage verschiedene Produkte diverser Hersteller erfolgreich als Problemlösungen eingesetzt. Bei ärztlicher Diagnose werden sogar die Kosten von manchen Krankenkassen übernommen.

Vorteile einer Penispumpe: Die Nachteile einer Penispumpe:
Allerdings wäre es unfair zu sagen, dass es nur Vorteile und Lobeshymnen zur Anwendung gibt, daher will ich auch die etwaigen Nachteile ansprechen:

Was bringt eine Penispumpe?

Das klingt ja wie ein Allzweck-Wundermittel?

Was ist mit einer Penispumpe möglich

Seien wir ganz offen und ehrlich: Wunder sind natürlich nicht möglich. Wie schon oben geschrieben wirst Du keine 3 cm Wachstum in 4 Wochen erhalten. Das geht medizinisch wie physikalisch einfach nicht und wenn eine Werbeanzeige Dir das im Internet verspricht ist es eine Lüge bei der jemand Dir dein Geld aus der Tasche ziehen will. Eine Ausnahme stellen Operationen dar.

Ebenso wenig sind Medikamente dazu in der Lage. Wenn Du etwas darüber liest informiere dich ausreichend wo der Haken an der Sache sein könnte. Viele Produkte und Wirkstoffe findest Du bereits in meiner Liste über Potenzmittel.

Für Erektionsstörungen ist eine Penispumpe sofort effektiv anwendbar. Für die weiteren Anwendungen wie die Begradigung eines krummen oder dem Wunsch nach einem längeren Penis ist hingegen deine Geduld und Disziplin gefragt. Dieser Aspekt ist meiner Ansicht nach auch der einzige Nachteil an einer Penispumpe. Allerdings kann man es mit dem Gang ins Sportstudio vergleichen: auch dort ist regelmäßiges Training notwendig um seine Kraft zu steigern. Wer also wirklich etwas an seinen Problemen ändern will, sollte bereitwillig ein wenig Zeit in diese Thematik investieren.

Wie funktioniert eine Penispumpe?

Auf dem Markt existieren tausende verschiedene Produkte in den unterschiedlichsten Qualitäts- und Preiskategorien. Daher erkläre ich im Folgendem nur das Prinzip hinter einer Penispumpe. Auf die einzelnen Modelle wird in den produktspezifischen Erfahrungsberichten eingegangen.

Wie funktioniert eine Penispumpe?
Vereinfachte Darstellung über die grundsätzliche Funktionsweise einer Penispumpe.


Und das Prinzip ist denkbar einfach:

In einem Zylinder (auch Saugschale oder Kolben genannt) bestehend aus Glas, Acrylglas oder PVC wird durch einen elektrischen Motor oder eine Handpumpe ein Unterdruck aufgebaut. Durch diesen Unterdruck wird zusätzliches Blut in den Penis befördert, wodurch dieser sich versteift und mehr Volumen annimmt. Sogenannte Penisstrecker arbeiten nach einem ähnlichen System. Die genaue Funktionsweise wird in den jeweiligen Erfahrungsberichten vorgestellt.

Für den Einsatz bei Potenzproblemen wird meist direkt nach der Anwendung ein sogenannter Penisring zur Versteifung angebracht. Zur Penisverlängerung oder Begradigung ist eine kontinuierliche und dauerhafte Anwendung notwendig.

Die weiteren Themen werden der Übersichthalber in gesonderten Artikeln behandelt:

Sicherheitshinweise für deine Gesundheit

Bei der Anwendung gilt das Sprichwort "weniger ist mehr" ganz besonders. Viele neigen im Eifer dazu, einen möglichst hohen Unterdruck erzeugen zu wollen um vermeintlich schnellere und bessere Ergebnisse zu erzielen. Dass ist aber Blödsinn, falsch und gesundheitsschädigend. Langfristige Verletzungen wie z.B. venöse Schäden können die Folge sein. Daher meine Bitte: fange behutsam an und steigere Dich langsam.

Die Übungen dürfen keine Schmerzen erzeugen, höchstens ein leichtes Ziehen. Solltest Du Dir nicht 100%ig sicher sein, höre lieber auf, lese nach und versuch es erneut - dass ist überhaupt nicht schlimm, sondern zeugt von Größe.

Das gilt zu beachten

Unter gewissen Aspekten ist von der Anwendung aus gesundheitlichen Gründen unbedingt abzuraten. Sofern Du
  • Probleme mit deinem Herz-Kreislauf-System oder deiner Atmung
  • Krampfadern oder Implantate am Penis
  • Erkrankungen wie Diabetes oder Zirrhose hast
  • oder Verletzungen oder Operationen am Glied hattest

sollte die Anwendung nur mit Rücksprache eines Arztes erfolgen.

Symptome bei falscher Benutzung

Die nachfolgenden Symptome können bei falscher Anwendung auftreten:

  • Bildung von Blutblasen / Blutergüssen
  • starke Rötungen der Haut
  • Geweberisse und Hämatome
Sollte eins dieser Symptome auftreten breche die Anwendung sofort ab.